Loading...
MARKTGASSE ALTDORF
Art des Vorhabens
Neubau
Termine:
1998 - 1999
Nutzung/Funktion:
Wohn- und Geschäftshaus
Mitarbeit:
Bruno Achermann, Claudia Gnos
Beschreibung

Das Gebäude besteht aus zwei Trakten, die in Form eines offenen Winkels längs der Marktgasse und dem Winkelplatz angeordnet sind. Entsprechend den Zielsetzungen der Kernzonen-Vorschriften begrenzen sie den öffentlichen Raum und trennen ihn vom privaten Aussenraum (Garten) ab. Die beiden Trakte begrenzen öffentliche Räume mit unterschiedlichem Charakter und sind deshalb verschiedenartig konzipiert; Der Geschäftstrakt entlang der Marktgasse weist zum Strassenraum einen grossen Öffnungsgrad auf (Ladennutzung).

Die oberen Geschosse mit Ausnahme des Dachgeschosses sind alle kommerziell genutzt (Büros). Der Platzraum zwischen dem Geschäftshaus und dem Mehrzweckgebäude Winkel ist ebenfalls ein öffentlicher Raum. Sein Charakter ist aber nicht kommerzieller, sondern ruhiger, kontemplativer Art. Diese Eigenschaft wird durch den Jubiläumsbrunnen und die räumliche Fassung durch den zweiten Trakt des Geschäftshauses stark betont. Dieser Trakt dient vorwiegend der Wohnnutzung. Die Wohnungen orientieren sich streng zum südseitigen privaten Hofraum und weisen auf der Platzseite nur Nebenräume und Arbeitszimmer auf. Die Öffnungsanordnung ist deshalb reziprok zum Geschäftstrakt und weist hofseitig eine hohe Transparenz auf. Die vorgesetzte Balkonzone ermöglicht eine optimale Besonnung und Beschattung.