Loading...
CHRIESIGARTEN STEINEN
Art des Vorhabens
Überbauung
Termine:
2008 - 2013
Nutzung/Funktion:
Wohnhäuser
Mitarbeit:
Bruno Achermann, Jeanette Muther, Sabrina Lüthi, Sabine Jordan
Beschreibung

Die Häuser 1 und 2 im Baubereich A und B übernehmen das Bebauungsmuster entlang der Schwyzerstrasse.


Durch die Stellung der Häuser 1 und 2 bilden sich entlang der Schwyzerstrasse zusammen mit der vorhandenen Bebauung neue Aussenräume. Einer dieser Aussenräume bildet der neue „Chriesigarten“. Das Haus 1 wird soweit wie möglich an die Schwyzerstrasse gestellt und übernimmt die Richtung der Giebelstellung der Häuser auf den Parzellen 737 und 426. Das Haus 2 orientiert sich hauptsächlich Richtung Süden. Das Sockelelement, das als Einstellgarage die Geländehöhendifferenz von der Schwyzerstrasse Richtung Süden aufnimmt, bildet die Plattform für die Gebäude 1 und 2 und übt zugleich die trennende Funktion aus, indem es die privaten Aussenräume von den neuen öffentlichen Verbindungswegen trennt.


Das Haus 1 ist von der Schwyzerstrasse und das Haus 2 vom neuen ostseitig gelegenen Verbindungsweg her erschlossen. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt ab der Räbengasse über die private Zufahrtsstrasse.
Das Haus 1 und 2 kann direkt ab der Tiefgarage erschlossen werden. Sämtliche Gebäude verfügen über grosszügig dimensionierte und natürlich belichtete Treppenhäuser mit je einem 8-Personenlift zu den Wohnungen. Die Wohnungen orientieren sich vorwiegend Richtung Süden. Alle Wohnungen verfügen über einen grossen Balkon. Die untersten Wohnungen haben zudem Gartenanstoss. Die Aussenräume zwischen den Häusern sind begrünt und bekiest.