Loading...
AUSGLEICHSKASSE URI
Art des Vorhabens
Umbau und Erweiterung
Termine:
2004 - 2005
Nutzung/Funktion:
Bürogebäude
Mitarbeit:
Bruno Achermann, Hubert Berlinger, Stephanie Osusky, Claudia Gnos
Beschreibung

Das bestehende Gebäude wurde teilweise umgebaut und erweitert. Ebenfalls in diesem Zusammenhang wurden die bestehenden Fassaden saniert, d.h. das Gebäude wärmetechnisch den neuzeitlichen, technischen Erfordernissen angepasst, um zusammen mit dem Erweiterungsbau wieder eine einheitliche äussere Erscheinung zu erlangen. Die Erweiterung ist Teil eines Gesamtkonzeptes gemäss Quartierrichtplan „Höfligasse“ der Gemeinde Altdorf.

Der zweigeschossige Erweiterungstrakt übernimmt die Geschosshöhen des bestehenden Gebäudes Der Zugang zum Gebäude erfolgt nach wie vor von Süden über eine neue leicht ansteigende Rampe. Der Kunde gelangt über einen gedeckten Vorbereich und Windfang in die neue grosszügige Eingangshalle. An diese direkt angeordnet sind der Empfang, die Erfassung, die Mitgliederbewirtschaftung und zwei kleine Besprechungsräume. Von dieser Halle aus gelangt man auf die Vertikalerschliessung mit Lift und Treppenhaus. Der Mitarbeiter erreicht im Untergeschoss und im Erdgeschoss über separate Personaleingänge direkt die Vertikalerschliessung.

Im Untergeschoss werden neben den bestehenden Räumen neu die WC-Anlagen zentral angeordnet und die Cafeteria wird in den Eweiterungsbau verlegt. Im Erdgeschoss wird neben dem neuen Kundenbereich die Invalidenversicherung in den bestehenden Räumen untergebracht. Im 1. Obergeschoss sind die Räumlichkeiten für die Leistungen, Beiträge, Direktion und allg. Dienste. Durch den Einbau eines neuen Personenaufzugs über alle Geschosse wird das Gebäude rollstuhlgängig.